Brotmesser

Das Angebot an Brot- und Gebäckssorten hat in den letzen Jahrzenten enorm an Vielfalt gewonnen: vom körnigen Vollkornbrot oder kräftigen Bauernbrot mit knuspriger Rinde über die normalen Mischbrote bis zu den weichen Weißbroten und luftigen Toastbroten ergibt sich ein weites Spektrum der Konsistenz. Ein Brotmesser sollte natürlich diesen unterschiedlichen Beschaffenheiten Rechnung tragen. Es soll die spröden Oberflächen ebenso gut schneiden, wie die weichen, flaumigen Inhalte.

Der Wellenschliff hat sich als probate Lösung herausgestellt. Er ist ideal, die spröde Kruste und auch das weiche Innere glatt zu schneiden, ohne Krümel zu erzeugen. Die Länge der Klinge liegt üblichrweise zwischen 20 und 26 cm und sollte ausreichen, auch einen Laib Brot aufzuschneiden.